DJK gewinnt auch ihr zweites Auswärtsspiel

In News by News Team

Nach dem 4:0 (1:0) Auftaktsieg bei Palatia Limbach musste die DJK vergangene Sonntag zum FC Niederwürzbach reisen. Das Team um Spielertrainer Patrick Bugarcici hatte die Woche zuvor überraschend den Aufstiegsaspiranten SV Bruchhof/Sanddorf mit 3:1 besiegt. Entsprechend fokussiert und konzentriert ging das Team die schwere Auswärtsaufgabe an.

Zu Beginn des Spieles zeigten sich die Gäste noch etwas nervös und agierten im Aufbauspiel zu ungenau. Defensiv stand man jedoch einmal mehr sehr gut und ließ so gut wie keine Abschlussaktion der Einheimischen zu. Etwas Glück hatte man beim Führungstreffer von Leon Kohl dessen 35 Meter Flugball nach Abstimmungsproblemen in der FCN Defensive im Netz landete (21.). Dieser Treffer verlieh der jungen Mannschaft nun mehr Sicherheit wodurch die Angriffsaktionen immer zielstrebiger wurden. Trotz bester Einschussmöglichkeiten versäumte man es jedoch bereits vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen. Etwas Pech hatte man als Michael Palisse mit einem gut getretenen Freistoß nur die Latte des Niederwürzbacher Tores traf (32.). Somit ging es mit der knappen aber hochverdienten Führung in die Kabine.

Willi Burghardt und Daniel Kirsch in vollem Angriff : der Gegner kann nur noch staunen

Keine 60 Sekunden nach Wiederanpfiff erzielte Marc Oliver Sonntag den längst überfälligen zweiten Treffer (46.). Lukas Hussong stellte nach 60 Minuten mit dem dritten Treffer des Tages die Weichen endgültig auf Sieg. Die Gastgeber ihrerseits erhöhten nun noch einmal den Druck und setzten alles daran den Anschlusstreffer zu erzielen. Der eingewechselte Talal Dabbas verkürzte 20 Minuten vor dem Ende auf 1:3. In den folgenden Minuten erspielten sich die Gastgeber einige Torchancen scheiterten jedoch immer wieder am glänzend aufgelegten DJK Schlussmann Julian Krauß der keinen weiteren Treffer zuließ. In die Drangphase der Hausherren setzten die Schlammweiherkicker dann den entscheidenden Konter zum 4:1 durch Daniel Kirsch (80.). Zwar konnte Niederwürzbach im Anschluss an eine Ecke auf 2:4 verkürzen. Am Ausgang des Spiels sollte das jedoch nichts mehr ändern. Im Gegenteil. In der Nachspielzeit gelang Eric Müller gegen die inzwischen entblößte Abwehr des FCN noch der Treffer zum 5:2 Endstand. Ein toller Erfolg der nicht zuletzt auf die gute mannschaftliche Geschlossenheit und den hohen läuferischen Einsatz des Teams zurückzuführen ist.

Nächste Woche steht das erste Heimspiel gegen den FV Neunkirchen auf dem Programm. Am Sportfestwochenende wird dann auch zum ersten Mal die 2. Mannschaft ins Spielgeschehen eingreifen. Anstoß ist wie gewohnt um 13:15 Uhr und um 15:00 Uhr.

Das Team hält zusammen.